Information über die personenbezogenen Daten, die bei Schülerinnen und Schülern, Eltern erhoben wurden und an der Schule verarbeitet werden (Artikel 13 DSGVO)

Die Schule verarbeitet personenbezogene Daten, die bei Ihnen erhoben wurden. Werden personenbezogene Daten direkt bei der betroffenen Person erhoben, ist die Schule gemäß Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verpflichtet, Ihnen zum Zeitpunkt der Erhebung folgende Informationen mitzuteilen:

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt im Zusammenhang mit dem begründeten Schulverhältnis Ihres Kindes.

2. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt im Zusammenhang mit ihrem Einsatz an der Schule. Angaben zum Verantwortlichen (Art. 30 Absatz 1 Satz 2 Buchst. a DSGVO)

Name der Schule:                           Integrativ – kooperative Pestalozzi – Grundschule
Straße:                                              Hauptstraße 61
Postleitzahl und Ort:                      16547 Birkenwerder
Name des Schulleiters:                  Herr Stapel
Name der stellv. Schulleiterin:      Frau Kaiser
Telefon:                                             03303-402813
E-Mail-Adresse:                                s104917@schulen.brandenburg.de

3. Angaben zur Person des Datenschutzbeauftragten (Art. 30 Abs. 1 Satz 2 Buchst. a i.V.m. Art. 37 ff. DSGVO)

Name, Vorname:     Unger, Gudrun
Telefon:                     03391- 40444 -14
E-Mail-Adresse:        Gudrun.Unger@schulaemter.brandenburg.de

4. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung (Art. 13 Absatz 1 Buchst. c DSGVO)

Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten: Die Verarbeitung erfolgt zur Umsetzung der Ziele und Grundsätze der Erziehung und Bildung (§ 4 BbgSchuIG) sowie zur Gewährleistung des Rechts auf Bildung (§ 3 BbgSchulG).

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e, Absatz 2 und 3 DSGVO i.V.m. § 5 Absatz 1 BbgDSG i.V.m. § 65 Absatz 1 Brandenburgisches Schulgesetz i.V.m. der Datenschutzverordnung Schulwesen

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:02016R0679-20160504&qid=1512569905604&from=DE

http://bravors.brandenburg.de/gesetze/bbgdsg

https://bravors.brandenburg.de/gesetze/bbgschulg

https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/dsv 2014

Weitergehende Erläuterungen: Die Schule verarbeitet alle in den Anlagen 1 bis 9 der Datenschutzverordnung Schulwesen (DSV) vom 15. August 2012 (GVBl. II Nr. 72), zuletzt geändert durch Verordnung vom 12. August 2014 (GvBI. II Nr. 59) aufgeführten personenbezogenen Daten. Die Schule verarbeitet personenbezogene Daten über die in der Anlage 1 bis 9 der DSV aufgeführten personenbezogenen Daten hinaus nur, wenn dies für die Erfüllung der Aufgabe der Schule erforderlich ist oder Ihre Einwilligung vorliegt.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten (Art. 13 Absatz 1 Buchst. e DSGVO)

Die Verarbeitung erfolgt an der Schule.

Die personenbezogenen Daten können zur Erfüllung der Aufgaben anderer Schulbehörden (staatliches Schulamt, MBJS) oder des Schulträgers sowie bei einem Schulwechsel an andere Schulen übermittelt werden (vgl. § 65 Absatz 3 BbgSchulG i.V.m. § 6 Absatz 1 bis 4 und 6 DSV). Die Verarbeitung erfolgt darüber hinaus durch das MBJS auf der Grundlage einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 Absatz 3 DSGVO.

Personenbezogene Daten können an andere öffentliche Stellen übermittelt werden, wenn dies zur Erfüllung der Aufgaben der Schule oder der anderer öffentlicher Stellen (z.B. Polizei, Jugendamt) erforderlich ist (vgl. § 65 Absatz 6 Satz 1 und 4 BbgSchulG i.V.m. § 7 DSV).

Personenbezogene Daten können an Einzelpersonen oder private Einrichtungen nur mit Ihrer Einwilligung übermittelt werden, es sein denn, die Übermittlung ist zur Rechtsverfolgung insbesondere für Ersatzansprüche erforderlich und überwiegt Ihr Geheimhaltungsinteresse (vgl. § 65 Absatz 6 Satz 2 BbgSchulG).

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland (Art. 13 Absatz 1 Buchst. f DSGVO)

Personenbezogene Daten werden bei einem Schulwechsel an eine andere Schule außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nur auf Antrag der ausländischen Schule übertragen (vgl. § 6 Absatz 5 DSV). Die Übertragung umfasst alle personenbezogenen Daten, die für die Erstellung eines pädagogischen Gutachtens zum Leistungsstand der Schülerin oder des Schülers erforderlich sind.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten (Art. 13 Absatz 2 Buchst. a DSGVO)

Die Löschung personenbezogener Daten richtet sich nach § 12 DSV.

 

8. Betroffenenrechte (Art. 13 Absatz 2 Buchst. b bis f DSGVO)

Sie können folgende Rechte geltend machen:

Auskunft/ Akteneinsicht (Art. 13 Absatz 2 Buchst. b DSGVO): Gem. Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft bzw. Akteneinsicht über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Das Recht auf Erhalt einer Kopie ist gemäß Art. 15 Abs. 4 DSGVO grundsätzlich zu gewährleisten.

Berichtigung (Art. 13 Absatz 2 Buchst. b DSGVO): Sind bei uns gespeicherte personenbezogene Daten unrichtig oder unvollständig, haben Sie gem. Art. 16 DSGVO das Recht, diese berichtigen bzw. vervollständigen zu lassen.

Löschung (Art. 13 Absatz 2 Buchst. b DSGVO): Art. 17 DSGVO normiert das Recht auf Löschung personenbezogener Daten. Dieses Recht steht Ihnen insbesondere dann zu, wenn die Speicherung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben nicht mehr erforderlich ist oder Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen haben.

Einschränkung der Verarbeitung (Art. 13 Absatz 2 Buchst. b DSGVO):

Gem. Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der personenbezogenen Daten verlangen, wenn:

  • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen
  • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
  • oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben

Widerspruch (Art. 13 Absatz 2 Buchst. b DSGVO): Sie können bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht geltend machen. Gem. Art. 21 DSGVO ist jedoch zu berücksichtigten, ob schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Absatz 2 Buchst. c dsgvo): Sie haben gemäß Art. 7 Absatz 3 DSGVO das Recht, uns erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen, zu widerrufen.

Beschwerde (Art. 13 Absatz 2 Buchst. d DSGVO): Art. 77 DSGVO normiert ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht

Stahnsdorfer Damm 77 14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0

Telefax: 033203/356-49

E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de

 

9. Information

Personenbezogene Daten werden entsprechend dem Brandenburgischen Schulgesetz § 65 in Verbindung mit der Datenschutzverordnung Schulwesen (DSV), in der offiziellen Schulverwaltungssoftware des Landes Brandenburg weBBschule gespeichert.

In der Schule besteht ein internes Netzwerk, mit dem die Schülerinnen und Schüler mit einem Laptop der Schule arbeiten können. Alle hier verwendeten Daten werden auf dem Schulserver gespeichert. Jedes Kind nutzt sein eigenes Passwort für den Zugang auf dem Computer. Für die Nutzung des Internets sind Filter eingebaut, so dass von den Schülerinnen und Schülern nicht auf verbotenen Seiten zugegriffen werden kann.

Bei der Nutzung des Internet werden systemseitig protokolliert:

  • die IP-Adresse des Rechners, von dem aus auf das Internet zugegriffen wird,
  • Datum und Uhrzeit des Internetzugriffs,
  • die URL der aufgerufenen Seite.

Die Daten der Protokollierung werden in der Regel nach einem Monat, spätestens jedoch zu Beginn eines jeden neuen Schuljahres gelöscht. Dies gilt nicht, wenn Tatsachen den Verdacht eines Verstoßes gegen die Nutzungsordnung begründen.

Alle auf den Arbeitsstationen und im schulinternen Netz befindlichen Daten (einschließlich persönlicher Daten) unterliegen dem Zugriff der Systemadministratoren